Jormason

renewal – meaning – movement

Das epische Cloud Atlas Sextet

January23

Selten hat sich eine Filmkritik so für mich geirrt wie die unablässige Herabrede von Cloud Atlas in den Wochen des Kinostarts. Schon beim ersten Trailer dachte ich, wow das ist episch. Ich liebe große Geschichten und den Mut zu ungewöhnlichen filmischen Stilmitteln. Wie die zarte Melodie des Cloud Atlas Sextet, dass einer der vielen Protagonisten des Filmes voller Inbrunst als sein Lebenswerk fertigstellt, zieht sich eine große Botschaft durch alle Handlungsstränge: die Entscheidung eines einzelnen Menschen mag verloren wirken wie ein Tropfen in einem Ozean, aber sie hat Gewicht. Denn aus was ist der Ozean gemacht, wenn nicht aus abertausenden Tropfen?

Mir gefällt der fluide Wechsel zwischen Epochen und Handlungssträngen. Gerade das meisterliche Zusammenführen des Plots zum Ende wirkt nach. Es bleiben einige Fragen offen und nicht jeder Charakter bekommt die Aufmerksamkeit die er oder sie verdient hätte, aber so habe ich einen Grund das Buch zu lesen und den Film noch einmal zu sehen. Wer den Film noch nicht gesehen hat und bei wem meine Beschreibungen räsonieren, der sollte sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.

posted under meaning
One Comment to

“Das epische Cloud Atlas Sextet”

  1. On January 28th, 2013 at 20:50 Andreas Weck Says:

    Oh Boy… der Film war riesig! Konnte die Kritiken auch nicht verstehen.

Email will not be published

Website example

Your Comment: